Eutin : Gärtnerhilfe fürs Rathaus

Nemesien zeigen die Gärtner.
Nemesien zeigen die Gärtner.

Morgen wird in Eutin die Saison für Balkonpflanzen eröffnet.

Avatar_shz von
24. April 2012, 11:16 Uhr

Eutin | Die professionellen Gärtner sind mit der Wahl Eutins als Schauplatz der Landesgartenschau in vier Jahren mehr als zufrieden: "Wir freuen uns über die dritte Landesgartenschau und den Zuschlag der Landesregierung für Eutin", sagt Dr. Hans Hermann Buchwald, Präsident des Gartenbauverbandes Nord.

Mit seiner Fürsprache für Eutin hatte Buchwald schon vor der Entscheidung in Kiel nicht hinter den Berg gehalten. In der Jahresversammlung der Wirtschaftsvereinigung Eutin hatte er eindeutig Stellung bezogen: "Die Stadt bietet beste Voraussetzungen für eine kompakte und attraktive Landesgartenschau."
"Pflanze des Jahres 2012 im Norden" wird vorgestellt

Seinen Worten, dass die Gartenbaubetriebe eine gute Zusammenarbeit mit Eutin anstreben, sollen sogleich Taten folgen: Morgen wird in Eutin offiziell die Saison für Beet- und Balkonpflanzen in Schleswig-Holstein eröffnet. Gemeinsam werden Verbandschef Dr. Hans Hermann Buchwald, Claus Heller, Präsident der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein, und Eutins Bürgermeister Klaus-Dieter Schulz um 11 Uhr Balkonkästen am Rathaus mit der "Pflanze des Jahres 2012 im Norden" bepflanzen.

Dafür ausgewählt wurde eine Kollektion dreier Nemesien-Sorten in einem Topf, die unter dem Titel "Mine Trine" weiß, gelb und rot blühen. Nemesien sind ursprünglich in den tropischen Zonen Afrikas beheimatet. Dass sie auch in Norddeutschland wachsen, soll nicht nur am Eutiner Rathaus bewiesen werden: Zeitgleich mit der Präsentation wird die "Pflanze des Jahres" auch in Niedersachsen und Mecklenburg-Vorpommern vorgestellt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen