Fußball-Turnier auf Mini-Spielfeld

Die Schüler auf den Tribünen feuerten ihre Mannschaften an.
Die Schüler auf den Tribünen feuerten ihre Mannschaften an.

Avatar_shz von
03. Juni 2009, 10:03 Uhr

Bad Malente-Gremsmühlen/ | Für WM-Stimmung sorgte ein Fußballturnier der Schule an den Auewiesen auf dem Mini-Spielfeld mit 200 Schülern. Das Motto der Veranstaltung: "Mitspielen kickt". Die einen feierten ihre Mitschüler, die anderen kämpften um Tore. Auf den provisorischen Tribünen, für die Bänke aus der Sporthalle herhalten mussten, wurden die jeweiligen Favoriten lautstark angefeuert. Puschel schwingende Cheerleader trieben die Akteure bei Sonnenschein und Musik zu Bestleistungen.

In den Mannschaften mussten Große mit Kleinen und Mädchen mit Jungen zusammenspielen. Das forderte von den Aktiven Rücksicht und Kooperation. Gerade die Schüler, denen das im Schulalltag manchmal weniger gelingt, konnten hier glänzen.

Da die Teams von den Sportlehrern Joy Sen Gupta und Kerstin Klärmann per Losverfahren zusammengestellt waren, gab es im Verlauf des Turniers nur wenig traurige Gesichter. Auch das Verlieren machte den Kindern nichts aus, da von vornherein feststand, dass bei diesem Turnier kein Leistungsgedanke existiert. Die Kunstlehrer Christine Duggen und Uwe Nissen schminkten den Zuschauern bunte, internationale Gesichter und sorgten so für sommerliche Partystimmung. Wie bei einer echten WM liefen die Teams in ihren Nationalfarben ein. Acht Nationen beteiligten sich an dem Turnier, am Ende wurde "England" souverän Weltmeister. Zu dem Ereignis kam sogar der Präsident des schleswig-holsteinischen Fußballverbands, Hans-Ludwig Meyer. Er lobte Schüler und Lehrer für ihr großes Engagement. Am Ende gab es noch Preise, wie T-Shirts eines bekannten Sportartikel-Herstellers. Eine Wiederholung des Ereignisses im nächsten Jahr ist geplant.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen