Für die Regionsliga qualifiziert

shz.de von
28. Januar 2014, 00:34 Uhr

Die C-Jugendhandballerinnen der HSG Eutin haben mit zwei Siegen am Wochenende den Sprung in die Regionsliga geschafft. Die Eutinerinnen setzten sich gegen die HSG Oldenburg/Grömitz mit 23:17(11:8) Toren durch und brachten vom TSV Schlutup einen 21:20(7:6)-Sieg mit.

Eine sattelfeste Deckung und Disziplin im Angriff sah Trainer Sven Petersen als Gründe für den Erfolg gegen die HSG Oldenburg/Grömitz an. Die Entscheidung fiel kurz nach der Pause, als die Eutinerinnen mit zwei schulmäßig umgesetzten Spielabläufen und zwei Tempotoren aus dem 11:8 einen 15:8-Vorsprung herausarbeiteten. Gegen Oldenburg spielte die HSG mit Swantje Rapp (7), Lisa Marie Ode (5), Lone Balzer (4), Levke Petersen, Ann Elen Schapeter (je 3), Annika Aßmann (1), Michelle Woelms, Sara Milic, Merle Petersen, Marina Dose, Emma Dürkopp, Mieke Rusch und Ylva Brandenburg.

In Lübeck-Schlutup zollten die Eutinerinnen dem Spiel vom Vortag Tribut, als ihnen in den Schlussminuten die Kräfte ausgingen. Der komfortable 19:14-Vorsprung schmolz dahin. Lone Balzer machte mit dem Treffer zum 21:20 den hart erkämpften Sieg perfekt. Hier spielten die Eutinerinnen mit Lisa Marie Ode (7), Levke Petersen, Swantje Rapp, Lone Balzer (je 4), Ann Elen Schapeter (2), Ylva Brandenburg, Antonia Lehmann,
Mieke Rusch, Emma Dürkopp, Annika Aßmann, Sara Milic, Merle Petersen, Thea Schwartz und Katalina Damlos.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen