zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. August 2017 | 21:52 Uhr

Fünf Tore geschossen und doch verloren

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Über viele Tore durften sich die Zuschauer der Kreisligabegegnung zwischen den Fußballerinnen der FSG Viktoria Moisling und des Bosauer SV freuen. Die Ostholsteinerinnen unterlagen bei den Lübeckerinnen mit 5:6(3:3).

Linda Hopp brachte die
Bosauerinnen schnell mit 2:0 in Führung (1., 3.). Moisling kam nach einem misslungenen Rückpass auf 1:2 heran (10.). Im direkten Gegenzug gelang Linda Hopp ihr dritter Treffer zum 3:1 (11.). Die Gastgeber verkürzten auf 2:3 (24.). Nur eine Minute später glich Moisling zum 3:3 aus (25.). Kaum waren die Gastgeberinnen nach dem Seitenwechsel in Führung gegangen (50.), erzielte Linda Hopp mit ihrem vierten Treffer das 4:4 (52.). Wieder verging nur knapp eine Minute, ehe Jennifer Green mit einem Einwurf Linda Gadewoltz in Szene setzte, die für Sonja Jaacks auflegte, die mit einem strammen Schuss zum 5:4 vollendete (53.).

Beide Teams atmeten bis zur 80. Minute durch. In der 85. Minute glich Moisling abermals aus und erzielte drei Minuten später den 6:5-Siegtreffer (88.). „Das war ein glücklicher, aber verdienter Sieg für die Lübeckerinnen, die sich echt reingehängt haben. Wir haben im Zweikampfverhalten die richtige Einstellung vermissen lassen. Wenn man fünf Tore erzielt, muss man das Ding auch gewinnen“, meinte der Bosauer Trainer Rainer Jahns nach dem Abpfiff enttäuscht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen