Fünf Jahre Forum Feste Fehmarnbeltquerung

dpa_1491fc00474976dd
1 von 2

shz.de von
12. September 2016, 11:38 Uhr

Mit einer Sondersitzung hat gestern das Dialogforum Feste Fehmarnbeltquerung sein fünfjähriges Bestehen gefeiert. Das Forum wurde 2011 als neutrale Diskussions- und Informationsplattform zu dem umstrittenen Tunnel zwischen Deutschland und Dänemark gegründet. Damit sollte eine Eskalation wie beim Bahnprojekt „Stuttgart 21“ verhindert werden. In dem Forum sind Bürgerinitiativen, Verbände, Behörden und Bauherren vertreten. Ministerpräsident Torsten Albig (Foto) hat das Dialogforum – als gelungenes Instrument der Bürgerbeteiligung – gewürdigt. Bis gestern waren laut Medienberichten rund 14  000 Einwendungen gegen das Projekt eingegangen. „Die Arbeit des Forums hat für größtmögliche Transparenz im laufenden Verfahren gesorgt. Es hat den Meinungs- und Informationsaustausch zu allen Aspekten des Bauvorhabens und seiner Hinterlandanbindungen ermöglicht“, sagte Albig gestern im Beisein des dänischen Transportministers Hans-Christian Schmidt. Wie der Regierungschef weiter sagte, nehme die Landesregierung das auf, was das Forum an Forderungen an sie herantrage. „Wir wollen natürlich eine Beltquerung, die von möglichst vielen Menschen akzeptiert werden kann“, sagte Albig.

zur Startseite
Karte

Kommentare

Leserkommentare anzeigen