Frontalzusammenstoß: 39-Jährige und Fahranfänger schwer verletzt

Ein Audi A 8 (links)und ein Fiat Punto stießen Freitagabend frontal zusammen.
Foto:
Ein Audi A 8 (links)und ein Fiat Punto stießen Freitagabend frontal zusammen.

von
10. Mai 2015, 14:11 Uhr

Schwerwiegende Folgen hatte Freitagabend um 21.47 Uhr ein Frontalzusammenstoß auf der Elisabethstraße zwischen Lübscher Koppel und Hospitalstraße. Nach Auskunft der Polizei kollidierten ein Pkw der Marke Audi A8, an dessen Steuer ein 18-Jähriger Fahranfänger aus Eutin saß, und ein Fiat Punto, der von einer 39-jährigen Frau aus der Gemeinde Scharbeutz gesteuert wurde. Der junge Mann zog sich sehr schwere Verletzungen zu. Da anfangs der Verdacht bestand, er sei eingeklemmt, wurde die Eutiner Feuerwehr alarmiert.

Der junge Mann sei zwar nicht eingeklemmt gewesen, sagte Wehrführer Wolfgang Mevs, wegen der Schwere seiner Verletzungen habe aber die Befreiung aus dem Wrack einige Zeit gedauert. Er wurde in die Neustädter Klinik gebracht. Seine Verletzungen seien aber nicht lebensgefährlich gewesen, sagte die Polizei.

Die Fahrerin des Fiat, die ebenfalls allein in ihrem Auto unterwegs war, verließ den Unfallwagen aus eigener Kraft. Sie war ebenfalls verletzt und wurde zur stationären Behandlung in die Eutiner Klinik gebracht.

Keine sicheren Erkenntnisse hat die Polizei zur Unfallursache. Überhöhte Geschwindigkeit wird nicht ausgeschlossen. Die beiden Fahrzeuge dürften nur noch Schrottwert haben. Die Elisabethstraße war eineinhalb Stunden gesperrt: Zu den Aufräumarbeiten gehörten die Beseitigung von Öl und Treibstoff mit Hilfe von Bundesmitteln durch die Feuerwehr.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen