zur Navigation springen

Freiwilligendienstler informierten sich über Psychosomatik

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 10.Jun.2015 | 11:46 Uhr

Im Rahmen ihres einwöchigen Abschluss-Seminars haben sich 25 junge Leute, Teilnehmer des Freiwilligendienstes vom Paritätischen Freiwilligendienst aus Kiel, sogenannte FSJler, über Psychosomatik in der Curtius Klinik informiert. Bildungsreferentin Katrien Braun vom Paritätischen Freiwilligendienst hatte den Aufenthalt in Malente organisiert und Kontakt mit der Klinik aufgenommen, da die Behandlungsmöglichkeiten bei Depression und Essstörungen für die FSJler ein wichtiges Ausbildungsthema waren. Oberarzt Rüdiger Lawrenz informierte in einem Vortrag über die unterschiedlichen Therapiemöglichkeiten und beantwortete die differenzierten Fragen umfassend. Die FSJler interessierten sich auch für therapeutische Ausbildungsmöglichkeiten wie etwa zur Ergotherapeutin.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen