zur Navigation springen

Eutin : Freiheit Pflegebedürftiger ist eine Herausforderung

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Pflegestützpunkt im Kreis Ostholstein und Nottelefon starten Veranstaltungsreihe über kritische Situationen in der Betreuung

Die Betreuung pflegebedürftiger Menschen ist eine große Herausforderung, die oft professionelle Hilfe benötigt. Unter dem Motto „Bewusstsein wecken – Sensibilisieren – Informieren“ bietet der Pflegestützpunkt in Eutin gemeinsam mit dem Nottelefon ab April eine Veranstaltungsreihe an. „Pflege geschieht oft hinter verschlossenen Türen. Betroffene Familien müssen aber
einen Ausweg aus dieser Isolation finden“, sagt Jutta Heymann, Beraterin im Pflegestützpunkt Ostholstein. Mehr als 1100 Beratungsgespräche hat die Diplom-Sozialpädagogin im vergangenen Jahr geführt und über 550 Personen Unterstützung vermittelt.

Unwissenheit führe oft zu Erschöpfung und Überforderung der Angehörigen. Freiheitseinschränkende Maßnahmen seien nicht selten die Folge. „Viele Menschen wissen gar nicht, dass ihnen finanzielle Leistungen der Pflegekasse oder Hilfeleistungen wie ehrenamtliche Betreuung oder Kurzzeitpflege zusteht“, so Jutta Heymann weiter.

Im Rahmen der kostenlosen Veranstaltungsreihe informieren Fachleute an fünf Terminen über wesentliche Themen und geben Hilfestellungen bei den Herausforderungen in der Betreuung pflegebedürftiger Menschen. Die Vorträge finden im DRK-Pflegezentrum in der Waldstraße 6 in Eutin statt und richten sich an die Angehörigen Pflegebedürftiger, professionelle Pflegekräfte und alle Interessierten.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Mär.2015 | 14:00 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen