Freie Plätze im Legasthenie-Zentrum

von
08. August 2018, 18:17 Uhr

Im Legastheniezentrum der Volkshochschule (VHS) Eutin sind wieder Plätze frei. Wie die VHS-Leitung mitteilt, können Eltern in den kommenden Woche ihr Kinder testen lassen, ob es diesen Unterricht brauchen könnte.

Jedes Kind und jeder Jugendliche, unabhängig von einer offiziellen Anerkennung als Legastheniker, könne im Legastheniezentrum der VHS in Eutin eineinhalb Stunden Unterricht pro Woche erhalten. Der erfolge in einer Kleingruppe von maximal vier Kindern durch qualifiziertes Personal, das methodisch und didaktisch speziell für Legasthenie geschult sei.

Entsprechende Lernmaterialien werden den Kindern kostenlos zur Verfügung gestellt. Als Grundlage dient das „Marburger Rechtschreibtraining“. Die VHS Eutin bietet Kindern und Jugendlichen aller Altersgruppen Hilfe in Deutsch und Englisch an. Ein Einstieg ist jederzeit möglich.

Viele Eltern machten sich Gedanken, wie sie ihrem Kind helfen könnten, die
im Zeugnis dokumentierten schulischen Probleme zu bewältigen. Häufig lägen die Schwierigkeiten im Bereich Lesen und Schreiben, was auch das Leistungsvermögen in anderen Fächern stark negativ beeinflussen könne. Eine individuelle Förderung könne helfen. Die Gruppen werden möglichst homogen nach Leistungsstand, Alter und Typ zusammengestellt.

Vor Beginn erfolge immer ein Test des Kindes, der aber nicht den offiziellen Legasthenietest der Schule ersetze, sondern eine optimale Eingruppierung in die VHS-Gruppen ermöglichen solle.

Der nächste Testtermin ist Dienstag, 14. August, zwischen 11 und 18 Uhr. Eltern, die ihr Kind testen lassen möchten, müssen unbedingt einen Termin in der Volkshochschule vereinbaren. Weitere Informationen und Termine erhalten Interessierte in der VHS Eutin unter Telefon 04521/849880.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen