Kreis Ostholstein : Frau überfährt Mann bei tiefstehender Sonne

Die Sonne steht tief an diesem Silvestermorgen in Ostholstein. Einen 89 Jahre alten Mann aus Grömitz kostete das möglicherweise das Leben.

shz.de von
31. Dezember 2013, 16:10 Uhr

Grömitz | Ein 89-jähriger Mann aus Grömitz (Kreis Ostholstein) ist am Dienstag auf der Bundesstraße 501 überfahren worden. Er starb noch am Unfallort an seinen schweren Verletzungen, teilte die Polizei mit.

Eine 75-jährige Autofahrerin aus Grömitz war eventuell durch die tiefstehende Vormittagssonne geblendet und konnte den Mann nicht sehen. Sie fuhr ungebremst auf den Fußgänger, der mit seinem Kopf an die Windschutzscheibe prallte. Die Frau wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht, der Unfallwagen sichergestellt.

Neben der Polizei befanden sich die Teams zweier Rettungswagen und zwei Notärzte im Einsatz. Der Rettungshubschrauber „Christoph 12“ flog einen der Ärzte direkt zur Unfallstelle.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert