Frau im Stadtgraben ausgeraubt

Polizei sucht Zeugen: Rollstuhlfahrerin beklaut

shz.de von
07. Juli 2018, 00:06 Uhr

Ist das Ehepaar beim Geldabheben beobachtet und danach beraubt worden? Gemeinsam mit ihrem Mann (48) hob eine 37-Jährige, die derzeit auf einen Rollstuhl angewiesen ist, einen mittleren dreistelligen Geldbetrag am Donnerstagnachmittag gegen 17 Uhr in der Sparkasse am Rosengarten ab.

Anschließend wurde sie von ihrem Ehemann durch den Durchgang zwischen den Hausnummern 7 und 9, vorbei an der Carl-Maria-von-Weber-Schule, zu den Parkplätzen „Am Stadtgraben“ geschoben. Die Geldbörse samt wichtiger Papiere und der Geldsumme hielt sie dabei fest in ihren Händen auf ihrem Schoß.

Kurz nachdem das Ehepaar den Parkplatz erreicht hatte, tauchte plötzlich ein junger Mann von hinten auf und entriss der Ostholsteinerin ihre Geldbörse. Der schlanke, dunkelhäutige Mann flüchtete mitsamt Beute durch einen Durchgang, vorbei an der „Eutiner Tafel“ in die Königstraße, teilte die Polizei mit.

In der entwendeten Geldbörse befanden sich diverse persönliche Papiere sowie Bargeld im mittleren dreistelligen Bereich. Der Täter wurde von den Eheleuten als schlanker, dunkelhäutiger Mann von etwa 20 Jahren beschrieben. Zur Tatzeit war der junge Mann zwischen 1,70 Meter und 1,75 Meter groß und mit einer knielangen, blauen Jeans und einem schwarzen Oberteil mit langen Ärmeln bekleidet. Außerdem hatte der flüchtige Täter einen blauen Rucksack dabei.

Die Kriminalpolizei Eutin ermittelt nun wegen des Verdachts des Raubes und sucht Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Täter machen können. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Eutin unter 04521-8010 entgegen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen