Franzosen zu Gast in Plön

17 Zehntklässler aus Epinal (Vogesen, Frankreich) empfing Plöns Bürgermeister Lars Winter (oben re.) im Rathaus zusammen mit ihren 19 Gastgebern vom Gymnasium Schloss Plön. Zu Ehren der Gäste hatte die Verwaltung eigens die Tricolore neben der Europa-Flagge gehisst.
17 Zehntklässler aus Epinal (Vogesen, Frankreich) empfing Plöns Bürgermeister Lars Winter (oben re.) im Rathaus zusammen mit ihren 19 Gastgebern vom Gymnasium Schloss Plön. Zu Ehren der Gäste hatte die Verwaltung eigens die Tricolore neben der Europa-Flagge gehisst.

17 Zehntklässler aus der Stadt Epinal in den Vogesen besuchen Schüler des Schloss-Gymnasiums

shz.de von
25. Mai 2018, 14:13 Uhr

Im 40. Jahr schon funktioniert der Austausch von Zehntklässlern des Gymnasiums Schloss Plön mit Frankreich. 36 Jahre lang kamen junge Menschen aus Paris nach Plön und umgekehrt, bis in der Schule der Seine-Stadt die Lehrerin in den Ruhestand ging und ihre Nachfolgerin lieber nach Berlin wollte. Seit vier Jahren tauschen sich daher Schüler aus Plön und 15- bis 16-Jährige aus der Stadt Epinal in den Vogesen aus. 17 junge Franzosen sind seit Mittwoch zu Besuch und wurden gestern von Bürgermeister Lars Winter im Rathaus empfangen. Mit dabei die Lehrer Marret Herden und Rik Krüger-Hoiß auf deutscher Seite sowie Karin Syrucek und Adeline Fontaine auf französischer Seite. Es sei wichtig, einander kennenzulernen, das diene der Völkerverständigung und dem Frieden und baue Vorurteile ab, würdigte Winter den Schüleraustausch. Zu Ehren seiner Gäste hatte er eigens die französische Tricolore vor dem Rathaus hissen lassen. Die Woche ist gefüllt mit jeder Menge Programm: Stadtrallye, Fahrten nach Laboe und Hamburg, Sport und Spiel und einem Projekt zum Thema „55 Jahre Elysée-Vertrag“ zur deutsch-französischen Freundschaft.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen