Eutin : Fraktionen für Wohnungsbau

Avatar_shz von 30. November 2018, 11:57 Uhr

shz+ Logo
Zu viele Schäden, um es zu erhalten: Das leerstehende „Hotel zum Uklei“ soll für Neubauten weichen.
1 von 2
Zu viele Schäden, um es zu erhalten: Das leerstehende „Hotel zum Uklei“ soll für Neubauten weichen.

Das ehemalige „Hotel zum Uklei“ soll für zwei kleinere Gebäude mit 16 Eigentumswohnungen weichen.

Der Schandfleck am Kellersee soll weg, das ist Tenor der Selbstverwaltung und der Dorfschaft. Die teils verwilderte Brache des einstigen Hotels zum Uklei soll für zwei neue Gebäude weichen, in denen Unternehmer Hans-Peter Wandhoff mit seinem Projekt-Partner Gustav Müller insgesamt 16 Wohnungen realisieren möchte. „Ich selbst lebe in der Nachbarschaft ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen