Ostholstein : Fragen im Prüfungsverfahren: Sana-Übernahme verzögert sich

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von 19. März 2019, 14:53 Uhr

shz+ Logo
Noch steht Sana drauf:  Ameos hat beim Kartellamt den Fusionsantrag zurückgezogen, will aber in Kürze einen neuen stellen.
Noch steht Sana drauf: Ameos hat beim Kartellamt den Fusionsantrag zurückgezogen, will aber in Kürze einen neuen stellen.

Ameos hat den Antrag auf kartellrechtliche Prüfung zurückgezogen, ein neuer Antrag soll in Kürze gestellt werden.

Eutin / Neustadt / Berlin | Die ursprünglich zu Jahresbeginn 2019 geplante Übernahme der vier Sana-Kliniken in Ostholstein durch die Ameos-AG verzögert sich weiter: Ameos hat am Montag beim Bundeskartellamt den Antrag auf Prüfung der Übernahme zurückgezogen. Die Ameos-Tochter Psychiatrie-Holding GmbH, Kiel, will 94,8 Prozent der Anteile übernehmen, die der Sana an den ehemaligen ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 7,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen