Fracking: Firma gibt ihre Pläne in Plön auf

von
11. August 2015, 14:21 Uhr

Die kanadische Firma PRD Energy zieht sich aus Deutschland zurück. Sie gibt alle Aufsuchungserlaubnisse in Schleswig-Holstein zurück. Betroffen waren im Kreis Plön die Felder Prasdorf und Warnau, wo PRD Energy mit Hilfe der umstrittenen Frackingtechnologie nach Erdgas und Erdöl suchen wollte. Der stellvertretende Landrat Werner Kalinka zeigte sich in einer Presseerklärung sehr erfreut über diesen Schritt: „Im Kreis Plön hat man sich bereits frühzeitig und über Gemeinde- und Amtsgrenzen hinaus nachdrücklich für ein vollständiges Fracking-Verbot ausgesprochen. Eine großflächige Zerstörung des Untergrundes mit heute nicht absehbaren Folgen ist nicht annehmbar. “

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen