Forschungsschiff nach Schweden

shz.de von
16. November 2015, 19:08 Uhr

Gestern Nachmittag querte das unter der Flagge Gibraltars fahrende Forschungsschiff „Fugro Gauss“ den Nord-Ostsee-Kanal auf der Fahrt von Bremen nach Karlskrona (Schweden). Dort erfolgt die Verstärkung von 20 auf 30 Besatzungsangehörige. Ihr Auftrag sind Vermessungsarbeiten an einem Pipelineprojekt in der südlichen Ostsee. Als „Gauss“ war das 68 Meter lange Schiff von 1980 bis 2006 im Einsatz für das Bundesamt für Seeschifffahrt und Hydrographie. 2007 wurde es an das niederländische Unternehmen Fugro verkauft.  
 

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen