Unfall auf Fehmarn : Ford-Fahrer will Unfall verhindern und kracht gegen Baustellen-Lkw

Eine Autofahrerin übersieht den entgegenkommenden Ford. Es kommt zum Zusammenstoß.

von
17. April 2018, 16:39 Uhr

Bei einem Unfall auf der Kreisstraße 49 zwischen Burg und Puttgarden sind am Dienstagvormittag auf Fehmarn zwei Menschen verletzt worden. Laut Polizeiangaben stießen zwei Autos frontal gegeneinander.

Die 40-jährige Fahrerin eines Opel Zafira aus Ostholstein sei in Richtung Puttgarden gewesen, als sie Höhe Bannesdorf an drei hintereinander am Straßenrand geparkten Baustellen-Fahrzeugen vorbeifuhr. Dabei übersah die 40-jährige laut Polizei den entgegenkommenden Pkw.

Der 50-jährige Fahrer des Ford versuchte noch, den Frontalzusammenstoß der beiden Fahrzeuge zu verhindern und lenkte seinen Wagen nach links. Die Pkw berührten sich, dann prallte der Ford frontal in den ersten der drei abgestellten Lkw.

Der Ford-Fahrer wurde mit einem Rettungswagen in eine nahegelegene Klinik transportiert. Die Fahrerin des Opel wurde vor Ort versorgt.

Die Kreisstraße 49 musste für die Bergung der beiden Fahrzeuge zwischen den beiden Abfahrten Bannesdorf bis etwa 11.30 Uhr komplett gesperrt werden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert