Fohlenschau auf Gestüt Schiele in Sieversdorf

fohlenbrennen

23-24686921_23-77733324_1455900605.JPG von
24. Juli 2014, 14:53 Uhr

Das Gestüt Schiele
in Sieversdorf wird am Donnerstag, dem 31. Juli, zum zweiten Mal Schauplatz für die Sichtung des Nachwuchses aus der Oldenburger Pferdezucht. Die Fohlenkommission des Oldenburger Zuchtverbandes begutachtet ab 11 Uhr die Jungtiere von Züchtern aus Ostholstein und Umgebung; angemeldet sind bereits 20 Nachkommen teils berühmter Vererber aus dem Spring- und Dressursport. Verbunden mit der Vorführung ist die Kennzeichnung der Fohlen durch das von Tierschützern kritisierte Einbrennen von Nummern am linken Hinterschenkel und das Setzen eines Microchips. Zudem werden die Fohlen in den Kategorien Typ, Bewegungsablauf und Korrektheit des Körperbaus benotet. Die besten Tiere werden mit der Fohlenprämie ausgezeichnet.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen