zur Navigation springen

Eutin : Förderverein ruft zu Spenden auf: 500 Sitzschalen für die Festspiele

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Neben Noten für die Movie-Night und Gagen für Künstler und den Kinderchor finanziert der Förderverein der Eutiner Festspiele über Spenden auch seit Jahren neue Sitzschalen.

Etwa 100 sind so schon erneuert worden, das reiche aber bei weitem nicht aus, betont Arend Knoop, technischer Leiter: „Wir brauchen dringend rund 500 neue Sitzschalen, die binnen der nächsten zwölf Monate erneuert werden müssen.“

Die Sitzschalen seien mittlerweile älter als 40 Jahre, die Rückenlehnen so labil, dass sie kurz vorm Brechen sind. Die Neuanschaffung müsse laut Knoop etwas hochwertiger sein, damit sie den besonderen Anforderungen direkt am See stand halte. Das Problem bei den neuen Sitzschalen: Es gibt sie nicht mehr mit der Original-Halterung. Das bedeutet, dass Arend Knoop mit seinen Unterstützern für jeden Sitz vier Eisen extra anfertigen muss, um sie in der jetzigen Konstruktion sicher zu verschrauben. Das macht bei 500 Sitzen 2000 Halter extra. Knoop macht das gern, tut es als Selbstverständlichkeit ab. „Wir müssen und wollen für die Zuschauer auch die Sicherheit gewähren, die der Tüv verlangt“, sagt er.

Der Förderverein will die Festspiele bei der Beschaffung der 500 nötigen Sitze (à 40 Euro) unterstützen und ruft Festpielfreunde und Förderer zu zweckgebundenen Spenden auf. Die ersten acht Sitzschalen sind bereits „verkauft“ – Kuhnert, Knoop und Intendantin Dominique Caron sowie die Vorstandsmitglieder des Fördervereins sagten ihre Spende bereits zu.

 



Die Kontonummer (DE10 2135 2240 0000 074567) des Fördervereins ist auch auf der Homepage unter foerderverein-eutiner-festspiele.de

 

zur Startseite

von
erstellt am 04.Nov.2015 | 15:07 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen