Spende : Förderung für die Sieversdorfer Chronik

Über das Engagement der Sparkassen-Stiftung freuen sich Claus-Hinrich Stoltenberg, Elsabe Herholz (rechts) und Hilde Christiansen.
Über das Engagement der Sparkassen-Stiftung freuen sich Claus-Hinrich Stoltenberg, Elsabe Herholz (rechts) und Hilde Christiansen.

Die Sparkassen-Kulturstiftung Ostholstein hat die Erstellung der Ende 2010 erschienenen Sieversdorfer Dorfchronik mit einer Summe von 500 Euro unterstützt.

Avatar_shz von
13. März 2012, 12:37 Uhr

Sieversdorf | Fünf Jahre lang hatte Elsabe Herholz für das Werk in Archiven recherchiert, Dorfbewohner interviewt sowie Schriften und Fotos zusammengetragen. Den Anstoß zu der Chronik hatte die inzwischen 94-jährige Sieversdorferin Mathilde Christansen gegeben.

Claus-Hinrich Stoltenberg, Kundenberater in der Filiale der Sparkasse Holstein in Malente, stammt selbst aus Sieversdorf und verschaffte sich bei einem Besuch im Hause von Mathilde Christiansen einen Überblick über das gesammelte Material. Er zeigte sich begeistert vom Engagement der Sieversdorfer: "Die Menschen, die hier leben, sind stark in ihrem Dorf verwurzelt und vernetzen sich untereinander auf Augenhöhe und mit Respekt voreinander."

"Die Sieversdorfer haben nicht nur eine Verbindung zu ihrer Landschaft, sondern auch zu den Höfen, den dort wirkenden Bauern, die stets die Handwerkerschaft mit eingebunden hatten", berichtet Anke Sturm, Vorsitzende des Fördervereins Dorf und Natur (Födona), der wie Verschönerungsverein Sieversdorf, Jagdgenossenschaft und Gemeinde Malente zu den Förderern gehört. Dennoch gibt es noch eine Finanzierungslücke, erklärte Dorfvorsteher Frank Osterkamp, weil eine weitere eingeplante Förderung sich doch nicht realisieren ließ. Deshalb sind noch Spenden für das Projekt willkommen. Geldgeber können sich unter der Telefonnummer 04523/1695 an Dorfvorsteher Frank Osterkamp wenden. Bei ihm können auch noch Ausgaben der Sieversdorfer Chronik bestellt werden.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen