zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

19. August 2017 | 21:08 Uhr

Flucht über die Ostsee

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Stark besuchter Vortrag in der Landesbibliothek wird wiederholt

Nachdem die Plätze in der Eutiner Landesbibliothek am 15. Juli bei dem Vortrag von Dr. Dieter Hartwig mit dem Thema „Flucht über die Ostsee“ nicht ausgereicht haben, wird die Veranstaltung diese Woche wiederholt: Am Mittwoch, 23. September, um 19.30 Uhr, wird der Kieler Marinehistoriker und Fregattenkapitän a.D. erneut im Seminarraum der Landesbibliothek referieren.

In den letzten Monaten des Zweiten Weltkrieges transportierten Kriegs- und Handelsmarine rund zwei Millionen Flüchtlinge aus den deutschen Ostgebieten nach Westen. Nach dem Krieg wurde dafür Großadmiral Karl Dönitz als „Retter von Millionen“ gefeiert.

In seinem Vortrag wirft Hartwig einen kritischen Blick auf die Rolle der Marine bei der Rettung über die Ostsee und untersucht die Bedingungen der Transporte im Zusammenhang mit der Kriegsentwicklung. Dabei geht es auch um die Verantwortung für das Geschehen und das Schicksal der Flüchtlinge, um dramatische Ereignisse wie den Untergang der Wilhelm Gustloff und der Cap Arcona sowie die Frage, inwieweit es möglich ist, aus der Geschichte zu lernen.

Der Eintritt ist frei, auch diesmal erfolgt die Vergabe der freien Stühle nach der Reihenfolge des Eintreffens der Besucher. Landesbibliothek und Freunde der Landesbibliothek empfehlen deshalb frühzeitiges Erscheinen.

zur Startseite

von
erstellt am 19.Sep.2015 | 14:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen