Florian Schumacher gelingt ein Hattrick

Nicht zu stoppen war der ESpielmacher Florian Ziehmer.
1 von 2
Nicht zu stoppen war der ESpielmacher Florian Ziehmer.

shz.de von
19. August 2018, 22:57 Uhr

Die zweite Mannschaft von Eutin 08 feierte in der Fußball-Verbandsliga den zweiten Sieg innerhalb von fünf Tagen. Das mit sechs Spielern aus der ersten Mannschaft verstärkte Team besiegte den TSV Stein mit 6:1(2:1) Toren. Überragender Spieler auf dem Platz war Florian Ziehmer, der im Mittelfeld die Fäden zog.

Die Eutiner spielten erstmals nicht auf dem Kunstrasenplatz, sondern im Stadion. Die Gastgeber begannen sofort druckvoll, besaßen mehr Ballbesitz und Spielanteile. Vor allem über die linke Seite mit Egzon Lahi und Madiop Badiane wurden immer wieder dynamische Angriffe vorgetragen. Ziehmer traf mit einem platzierten Schuss in die lange Ecke zum 1:0 (22.). Nur sechs Minuten später erhöhte Lahi mit einem abgefälschten Schuss auf 2:0. Der TSV Stein wehrte sich nach Kräften, hatte jedoch nur eine gute Gelegenheit, die Patrick Wirbel in der 39. Minute zum 1:2-Halbzeitstand nutzte.

Im zweiten Durchgang wurde die Partie noch einseitiger. Der verdiente Lohn für die Gastgeber in Form von Toren blieb nicht aus. In der 56. Minute gelang Hölk das 3:1.

Für die weiteren Treffer sorgte Torjäger Florian Schumacher, dem innerhalb von zwölf Minuten (68., 79., 80.) ein Hattrick zum 6:1-Endstand gelang. „Das hat heute richtig Spaß gemacht. Die Mannschaft kam immer besser in Fahrt und hatte Lust auf Fußball. Mit jetzt sechs Punkten können wir etwas durchatmen“, sagte Trainer Eddy Schultz begeistert.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen