zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

17. Oktober 2017 | 17:18 Uhr

Flohkiste bis 16 Uhr geöffnet

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Kasseedorfs Sozialausschuss votiert mit Stimmen von WUB und SPD für längere Betreuungsszeiten

shz.de von
erstellt am 28.Okt.2013 | 00:33 Uhr

Schon ab November soll in der Flohkiste die Betreuung von sechs Kindern an drei Tagen von 14 bis 16 Uhr ermöglicht werden. Das hat der Sozialausschuss der Gemeinde Kasseedorf mit den Stimmen von SPD und WUB gegen die der CDU beschlossen.

Auslöser der Debatte war ein Antrag des Elternbeirates. In einer von Wiebke Aldenhoff organisierten Umfrage zu verlängerten Öffnungszeiten hatten 15 Eltern Interesse bekundet. Die mit dem Kreis als Aufsichtsbehörde abgestimmte Lösung für den akuten Bedarf sieht so aus: Zwei der Erzieherinnen werden als Tagesmütter zugelassen und setzen die Betreuung der Kinder in den Räumen des Kindergartens nahtlos fort. Die Gemeinde vermietet ihnen zu diesem Zweck den Kindergarten. Bürgermeisterin Regina Voß (SPD) erhielt vom Sozialausschuss den Auftrag, alle nötigen Schritte zu vollziehen. Maximal zehn Kinder könnten mit dieser Lösung bis zum Ende des begonnenen Kindergartenjahres in den Genuss längerer Öffnungszeiten kommen.

Der Ausschuss will diese Lösung als Übergang verstanden wissen. Britta Riemann (CDU) erklärte, ihr sei die Unterstützung für berufstätige Eltern wichtig, wandte sich aber gegen einen verfrühten Grundsatzbeschluss zur Verlängerung der Öffnungszeiten von 14 auf 16 Uhr. SPD-Vertreter Frank Pahl betonte hingegen, dass für Eltern, die vor einer Anmeldung ihrer Kinder stünden, frühzeitig Klarheit über die Betreuungsmöglichkeiten bestehen sollte.

Derzeit besuchen 36 Kinder die Flohkiste. Dies dürfte nach aktuellen Anmeldezahlen auch 2014 so bleiben, berichtete die Leiterin Tanja Niermeier. Das vergangene Jahr habe aber auch gezeigt, dass die exakten Zahlen bis zuletzt im Fluss waren.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen