zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

24. Oktober 2017 | 12:05 Uhr

Eutin : Fischerin startet in die neue Saison

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Sabine Schwarten, Schleswig-Holsteins einzige Fischwirtschaftsmeisterin, bewirtschaftet wieder die Eutiner Seen

von
erstellt am 24.Mär.2016 | 17:47 Uhr

Schleswig-Holsteins einzige Fischwirtschaftsmeisterin Sabine Schwarten startet Ostern in die Saison. Seit 20 Jahren bewirtschaftet sie die Eutiner Gewässer mit dem Großen und dem Kleinen Eutiner See sowie dem Sibbersdorfer See.

Während der Saison fährt Schwarten jeden morgen um sechs Uhr raus auf die Eutiner Seen, um die am Vorabend ausgesetzten Reusen wieder einzuholen. Ihr Fang: Brassen, Aale, Hechte, Zander, Barsche und Plötze. Sie verkauft an Restaurants in der Region, Fischfachgeschäfte und private Haushalte.

Ihr Hauptgeschäft ist jedoch die sogenannte Satzfischerei. Dabei fängt und verkauft sie Lebendfische, die dann den Fischbestand in ganz Deutschland bereichern. In der Adventszeit erntet Sabine Schwarten Karpfen – sie verkauft den Qualitätsfisch direkt an den Endverbraucher.

Außerdem erhalten Hobby-Angler ihre Karten für die Eutiner Gewässer bei Schwarten. Die Saison startet im April. Eine Tages- Angelkarte kostet acht Euro. Die Karten gibt es ebenfalls im Angelcenter Holsteinische Schweiz in der Weidestraße 33.

Auf die Landesgartenschau freut sich Schwarten schon sehr. Im grünen Bildungsprogramm „plietsch grün – Hier wächst das Wissen“ ist sie mit einem eigenen Angebot für Kinder und Jugendliche dabei. In der Rubrik „mit allen Wassern gewaschen“ bietet Sabine Schwarten eine Einführung in die Fischerei auf dem Großen Eutiner See an. Außerdem erklärt sie das Ökosystem See, berichtet über Lebewesen und Pflanzen im See und erzählt von der Fischerei früher, heute und morgen.

Der Betrieb am Jungfernort 5 ist auch in der Bauphase der Stadtsanierung und zur LGS erreichbar. Kunden können sich direkt an die Fischwirtschaftsmeisterin wenden. Schwarten ist erreichbar unter Tel. 04521/1666 oder per E-Mail an s.schwarten@gmx.de.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen