zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

15. Dezember 2017 | 07:58 Uhr

„Finnisches Design fürs neue Heim“

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Neue Ausstellung über den finnischen Künstler Tapio Wirkkala wird morgen um 19.30 Uhr im Museum des Kreises Plön eröffnet

von
erstellt am 18.Mär.2016 | 12:39 Uhr

Rein physikalisch haben Glas und Porzellan nichts miteinander zu tun. Tapio Wirkkala hat die Verbindung dennoch geschafft: künstlerisch. Unter dem Motto „Finnisches Design für das neue Heim“ wird am morgigen Dienstag (22. März) um 19.30 Uhr eine neue Ausstellung im Museum des Kreises Plön eröffnet. Mit dabei ist auch der Finnische Honorarkonsul Thomas Prey. Dr. Miriam Hoffmann, stellvertretende Leiterin des Museums, wird in die neue Ausstellung einführen.

Der finnische Künstler Tapio Wirkkala lebte von 1915 bis 1985 und gehört heute zu den bedeutendsten Designern des 20. Jahrhunderts. Für die Porzellanmanufaktur Rosenthal in Selb war er über 20 Jahre lang tätig und schuf zahlreiche Essgeschirre, die den bundesdeutschen Haushalt der 1960er und 1970er Jahre geprägt haben. Zu seinen erfolgreichsten Werken werden die Geschirre „Polygon“ und „Variation“ gezählt. Aber auch Vasen, Schalen, Gläser und Bestecke zählen zu den Arbeiten des Finnen.

Noch bevor Wirkkala für die Rosenthal AG tätig wurde, war er als Künstler beim finnischen Glashersteller „Littala“ unter Vertrag. Aus dieser Zusammenarbeit entstanden erfolgreiche Glasserien mit Vasen und Kunstwerken. Sowohl von Littala als auch von Rosenthal war es das erklärte Ziel, „formschöne und praktische Objekte für den Alltag anzubieten“. Die noch heute hohe Popularität der Werke Wirkkalas zeugt vom Erfolg dieser Maxime.

Die Ausstellung im Museum des Kreises Plön zeigt eine Auswahl der Arbeiten Tapio Wirkkalas für Rosenthal und Littala. Die Leihgaben stammen aus verschiedenen norddeutschen Privat-Sammlungen und vom Glashersteller Littala.

Die Ausstellung ist bis zum 5. Juni zu sehen. Bis dahin werden verschiedene Veranstaltungen angeboten. Dazu zählen 25-minütige Kuratorenkurzführungen am Donnerstag, 21. April, und Donnerstag, 26. Mai, jeweils ab 12.45 Uhr und eine Porzellan-Sprechstunde mit Margitta und Dr. Miriam Hoffmann am Sonntag, 24. April, von 13 bis 16.30 Uhr.

Auch der Internationale Museumstag am Sonntag, 22. Mai, wird von 10 bis 17 Uhr unter dem Motto „Museen der Kulturlandschaft“ Taipo Wirkkala gewidmet. Es gibt um 15 Uhr eine Kuratorenführung sowie ein museumspädagogisches Mitmachangebot für Kinder.

Die Rosenthal-Freunde kommen aus allen Teilen Europas am Sonnabend, 4. Juni, zur Wirkkala-Ausstellung nach Plön. Die Ausstellung endet am 5. Juni mit dem Glassammlertreffen von 10 bis 13 Uhr vor dem Museum des Kreises Plön unter der Leitung von Jürgen Böhrens. Danach ist die Ausstellung im Museum am Wasserturm in Hohenlockstedt bei Itzehoe zu sehen.


zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen