zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

18. Oktober 2017 | 06:10 Uhr

Finja Path glänzt im Weitsprung

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Leichtathletik: Bei den Kreismeisterschaften im Mehrkampf erzielten die meisten der 120 Teilnehmer beachtliche Resultate

shz.de von
erstellt am 04.Jun.2016 | 19:15 Uhr

Fast 120 jugendliche Leichtathleten kämpften im Fritz-Latendorf-Stadion bei frühsommerlichen Bedingungen um die ersten Kreistitel der Freiluftsaison im Mehrkampf. Es waren nur fünf Vereine des Kreises am Start, die sich jedoch alle mindestens einen Meisterschaftserfolg sichern konnten. TSV Grömitz und TSV Heiligenhafen gewannen je sechs Mal, während auf das Konto des Polizei SV Eutin fünf, TSV Malente zwei und TSV Ratekau ein Meistertitel ging.

In guter Frühform präsentierten sich die weiblichen Altersklassen. Bei den Vierzehnjährigen setzte sich Bente Kropp vom TSV Grömitz durch, die sich mit 1885 Punkten überlegen den Titel sicherte. Über 100 Meter in 13,60 Sekunden und im Weitsprung mit 4,72 Meter hatte sie ihre stärksten Disziplinen. Die Zweitplatzierte Hanna Ehrich vom Polizei SV Eutin sammelte 1798 Zähler, steigerte sich dabei auf ausgezeichnete 1,51 Meter im Hochsprung und 9,79 Meter im Kugelstoßen. In den U14-Altersklassen glänzte Finja Path vom TSV Grömitz mit 1762 Punkten, die ihr einen vorderen Bestenlistenplatz einbringen werden. Stark waren ihre 4,67 Meter im Weitsprung. Vizemeisterin wurde Amelie Putzer vom Polizei SV Eutin, die ihren ersten Mehrkampfwettbewerb bestritt. In der W13 holte sich Melissa Schmidt vom TSV Heiligenhafen mit 1701 Punkten den Titel. In der U12 gab es klare Siege durch die sprintschnelle Pauline Schwarten vom TSV Malente, die die 50 Meter in 7,75 Sekunden lief und mit 1163 Punkten ganz oben bei den Elfjährigen bei der Siegerehrung stand. W10 Siegerin Aida Mittag vom TSV Grömitz sprang bei ihrem Sieg in der W10 genau vier Meter weit. So weit war 2015 kein schleswig-holsteinisches Mädchen ihres Jahrgangs gesprungen. W9 Meisterin im Dreikampf wurde Cara Rosenbaum vom TSV Heiligenhafen vor Isabell Pflüger vom TSV Malente. Bei den Achtjährigen gab es einen Grömitzer Doppelsieg durch Janice Braun und Vivienne Venz.

In Abwesenheit der starken U16 Jugendlichen des PSV, gab es in der M14 eine Grömitzer Vereinsmeisterschaft, die Thilo Baasch mit 1751 Punkten mit nur acht Punkten Vorsprung vor David Kojellis für sich entschied. Die U14 waren durch die Erfolge von Fiete Ole Strube in der M13 mit 1569 Punkten und Kjell Jokschat in der M12 mit 1495 Punkten fest in PSV-Hand. Dagegen setzte sich die Heiligenhafener Jungen im Dreikampf der M12 durch Luca Erfmann mit 971 Punkten und Moritz Gabriel in der M11 mit 951 Punkten durch. Sein Bruder Aaron war Bester bei den Neunjährigen, während in der jüngsten Altersklasse M8 Ben Witzke vom TSV Ratekau Gold gewann. Von den sechs Mannschaftstiteln holte der PSV drei, während TSV Grömitz, TSV Heiligenhafen und TSV Malente je einmal erfolgreich waren.

In den Rahmenwettbewerben gab es Sprints für die ältere Jugend und die Erwachsenen. Die Topleistung gelang Christian Anderson vom PSV Eutin, der sich über 200 Meter auf starke 23,13 Sekunden verbesserte.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen