zur Navigation springen

Finanzamt Ostholstein sucht weiter Nachwuchs

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Acht Nachwuchskräfte haben ihre Ausbildung beim Finanzamt Ostholstein in Oldenburg begonnen. Finanzamtsvorsteher Uwe Lankau wertet das als deutliches Signal für die Stärkung des Ausbildungsstandortes Oldenburg. „Mit den Steueranwärtern Nicole Handorf, Anna-Lena Kowarik, Charline Nitsch, Monika Theuerkauf sowie den Finanzanwärtern Annika Henning, Inken Schultze, Jens Heutmann und Julian Pape steigt die Gesamtausbildungszahl auf 18 Auszubildende beim Finanzamt an“, erklärte Lankau. Auch für 2015 biete das Finanzamt Ostholstein wieder acht Ausbildungsplätze an. „Aufgrund unserer Altersstruktur sind wir jetzt und in den kommenden Jahren auf hohe Einstellungszahlen angewiesen.“ Die große Zahl an Pensionierungen eröffne eine hohe Übernahmewahrscheinlichkeit und sehr gute Entwicklungsperspektiven für junge Nachwuchskräfte. Von den insgesamt acht Ausbildungsplätzen für das Jahr 2015 entfallen vier auf die Ausbildung zum Finanzwirt und vier auf das duale Studium zum Diplom-Finanzwirt (FH). Bewerbungen nimmt das Finanzamt Ostholstein, Lankenstraße 1, 23758 Oldenburg entgegen. Die Bewerbungsfrist endet am 30. September.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Sep.2014 | 14:48 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen