zur Navigation springen

Feuerwehrübung: elf Verletzte im Schul-Werkraum

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 24.Jun.2015 | 14:33 Uhr

Es war nur eine Übung: Sirenenalarm schreckte gestern Abend die Menschen in der Stadt Plön und einigen Umlandgemeinden auf. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Plön, Ascheberg, Rathjensdorf-Theresienhof und Wittmoldt waren zu einer Großübung an die Gemeinschaftsschule am Schiffsthal gerufen worden. Hier galt es – so die fiktive Lage – elf verletzte Schüler aus dem brennenden Werkraum zu retten. Darsteller waren Mitglieder der Jugendfeuerwehr. Das gelungene Szenario, an dem knapp 60 Feuerwehrleute beteiligt waren, hatte sich der 2. Zug der Ortswehr Plön mit Hauke Carstensen, Moritz Bünning, Michael Haar, Heinz-Jörg Weck und Stefan Jess ausgedacht.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen