zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. August 2017 | 01:18 Uhr

Feuerwehr sucht Garage

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Derzeit ist im Grebiner Feuerwehrhaus gar kein Platz für ein großes Löschfahrzeug

Die Grebiner Gemeindewehr wird in diesem Jahr kein neues Fahrzeug bekommen. Dabei wollen die Gemeindevertreter der Wehr durchaus ein neues Löschauto kaufen. Aber es würde weder in die Garage der Wehr Grebin noch der in Schönweide passen. Daher beschlossen die Gemeindevertreter kürzlich einstimmig, dass eine Arbeitsgruppe bis Ende des Jahres ein Konzept zur Unterbringung und für die Zukunft der Grebiner Ortswehren erstellen soll.

Bereits seit 2014 hatte die Arbeitsgruppe verschiedene Möglichkeiten diskutiert. Schnell wieder verworfen wurde der Vorschlag, die Wehren zu schließen und den Brandschutz von der Nachbarstadt mit übernehmen zu lassen. Auch eine Zusammenlegung der beiden Ortswehren stand im Raum. Denn sollte das geplante neue HLF10 in Grebin stationiert werden, bräuchte auch Schönweide irgendwann ein neues Fahrzeug.

Derzeit aber ist im Grebiner Feuerwehrhaus gar kein Platz für ein großes Löschfahrzeug. Die Sturzhöhe der Garage sei zu niedrig, der Boden müsste abgesenkt und ein neuer Raum für die Schutzausrüstung gebaut werden, zählte Grebins Bürgermeister Jochen Usinger (KWG) auf. Also müsste angebaut werden. Oder neugebaut. In diesem Fall aber wohl nicht auf dem bisherigen Feuerwehrgelände, sondern direkt am Gelände des Grebiner Sportvereins. „Dann könnte der Bauhof auch mit in die neue Halle einziehen“, so Usinger über die Möglichkeiten.

Noch aber sind das alles Ideen. Die Arbeitsgruppe soll erst einmal die zu erwartenden Kosten ermitteln. Erst dann wird es auch ein neues Fahrzeug geben. „Wenn wir ein neues Auto beschaffen und dafür Gelder beim Feuerwehrverband und dem Kreis beantragen, dann müssen wir auch wissen wo das Auto steht“, betonte der stellvertretende Bürgermeister Gerhard Manzke (CDU). Das mache man vor einem privaten Autokauf ja auch.

Gerhard Manzke ist nicht nur stellvertretender Bürgermeister, sondern auch Grebiner Gemeindewehrführer. Im Februar war er zum vierten Mal in diesem Amt bestätigt worden und wurde kürzlich von Bürgermeister Jochen Usinger in seinem Amt vereidigt.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Mär.2016 | 14:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen