zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

25. September 2017 | 01:12 Uhr

Feuer im Müllcontainer griff auf Läden über

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 02.Apr.2014 | 14:38 Uhr

Gleich mehrfach im Einsatz war die Feuerwehr des Ostseebades in der Nacht zu gestern an der Strandallee. Zuerst sorgte gegen
22 Uhr die Rauchentwicklung in einer Wohnungsküche für Aufregung, knapp zwei Stunden später weitete sich der Brand eines Papiercontainers hinter einer Ladenzeile zu einer größeren Schadenslage für zwei Geschäfte aus.

Einsatz Nr. 1 hatte ein Kabelbrand in einer Küche ausgelöst. Da der Rauch in dem Gebäude auf ein größeres Feuer hindeutete, rückte die Wehr in voller Stärke aus. Sie hatte die Lage schnell im Griff; verletzt wurde niemand.

Gegen 23.50 Uhr wurden die Einsatzkräfte erneut alarmiert. „Auf einem Hof zwischen der Kurpromenade und der Strandallee brannte ein Papiercontainer in voller Ausdehnung. Das Feuer griff zunächst auf drei daneben stehende weitere Müllcontainer und dann auf ein angrenzendes Gebäude mit einem Bekleidungsgeschäft über. Durch das Feuer wurde eine Scheibe zu dem Bekleidungsgeschäft zerstört und drohte, sich in dem Gebäude weiter auszubreiten. Durch die eingesetzten Feuerwehrkräfte konnte dies glücklicherweise verhindert werden, indem Teile der Kleidung auf den Innenhof gebracht wurden. Ebenfalls in Mitleidenschaft wurde ein Lagerraum eines daneben gelegenes Schuhgeschäfts, berichtete die Polizei gestern über das Einsatzgeschehen an der Strandallee.

Da die Ware durch Rauch und Wasser beeinträchtigt wurde, blieben beide Läden gestern geschlossen. Die Ermittler der Kriminalpolizei aus Bad Schwartau ermitteln in dem Fall. Zur Brandursache gab es noch keine Angaben. Die Polizei bittet Zeugen, die um Mitternacht in dem Bereich um die Kurpromenade/Strandallee verdächtige Beobachtungen gemacht haben, sich unter Tel. 0451/220750 zu melden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen