Weissenhaus : Feuer: Ferienhaus wird unbewohnbar

Das Dach eines Ferienhauses stand am Sonnabend auf Gut Weißenhaus in Flammen.
1 von 2
Das Dach eines Ferienhauses stand am Sonnabend auf Gut Weißenhaus in Flammen.

Feuer auf Gut Weißenhaus fordert 100 Einsatzkräfte der Freiwilligen Fefuerwehren

von
23. Juli 2017, 11:13 Uhr

Durch ein Feuer auf Gut Weißenhaus ist am Sonnabend ein Ferienhaus unbewohnbar geworden. Menschen konnten sich aus dem brennenden Haus retten. Auf dem Gelände vom Weißenhaus Grand Village Resort kam es am Sonnabend gegen 20.20 Uhr zum ausgedehnten Dachstuhlbrand eines Gutshauses. Laut Einsatzleiter Sven Voß von den Feuerwehren der Gemeinde Wangels kam es vermutlich zu einem Schornsteinbrand, der sich dann auf den gesamten Dachbereich ausweitete.

„Die Urlauber konnten sich rechtzeitig aus dem Gebäude ins Freie retten“, so Sven Voß. Die Feuerwehr musste das Dach öffnen um das Feuer unter Kontrolle zu bekommen. Unterstützt wurden die Ortswehren durch die Drehleitern der Feuerwehr Oldenburg und Lensahn. Ebenfalls waren aus dem Kreis Plön die Feuerwehren der Gemeinde Blekendorf am Einsatz beteiligt. Die Dachpfannen des Dachstuhls vom Gutshaus mussten komplett entfernt werden, um an die letzten Glutnester zu gelangen.

Das Gebäude ist auf durch das Feuer unbewohnbar geworden. Auf dem Gelände Weißenhaus waren etwa 100 Einsatzkräfte vor Ort. Über die genaue Brandursache und die Schadenshöhe kam wochenende noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei ermittelt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen