Festspiele-Ensemble sammelte für Kinderschutzbund

Juliane Scheele und Heidi Feilke (von links) nahmen die Spende von Eva Schneidereit und Björn Reinke in Empfang.
Juliane Scheele und Heidi Feilke (von links) nahmen die Spende von Eva Schneidereit und Björn Reinke in Empfang.

von
10. August 2018, 11:35 Uhr

Mit 500 Euro überraschte das Ensemble der Eutiner Festspiele den Kinderschutzbund Eutin. Die Vorsitzende Heidi Feilke und ihre Stellvertreterin Juliane Scheele nahmen die Spende von Regieassistent Björn Reinke und der Sängerin Eva Schneidereit entgegen. Zum Hintergrund sagte Reinke: „Normalerweise ist es am Theater Brauch, dass sich alle Beteiligten zu einer Premiere kleine Geschenke machen, oft etwas zum Naschen. Wir hatten jetzt die Idee, stattdessen Geld für einen guten Zweck zu spenden.“ Eva Schneidereit, die als Solistin sowohl bei „My Fair Lady“ als auch bei „La Traviata“ mitwirkt, betonte den Willen des Ensembles, nicht nur für gute Unterhaltung zu sorgen, sondern sich auch für Menschen einzusetzen, die Unterstützung brauchten. Heidi Feilke sagte, dass die Spende Kindern die Teilnahme an besonderen Freizeitaktivitäten ermöglichen werde.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen