Festlaune im Stadtzentrum

Bauernmarkt und Michaelisfest locken bei gutem Wetter immer viele Menschen nach Eutin. Diese Aufnahme aus der Peterstraße entstand vor zwei Jahren.
Bauernmarkt und Michaelisfest locken bei gutem Wetter immer viele Menschen nach Eutin. Diese Aufnahme aus der Peterstraße entstand vor zwei Jahren.

Bauernmarkt der Wirtschaftsvereinigung und Michaelisfest der Kirchengemeinde sorgen für Trubel in Eutin

von
20. September 2015, 16:13 Uhr

Die Wettervorhersage lautet „überwiegend sonnig“: Beste Voraussetzung für zwei große Veranstaltungen am Sonntag in Eutin. Zum 13. Mal gibt es einen Bauernmarkt der Wirtschaftsvereinigung mit einem verkaufsoffenem Sonntag, und die Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde feiert ihr Michaelisfest.

Die gesamte Innenstadt soll sich in einen herbstlichen Markt mit Obst, Gemüse, Fleisch- und Milchprodukten, Kürbissen und Herbstpflanzen sowie kunsthandwerklichen Produkten verwandeln. Von 10 bis 18 Uhr halten Markthändler ihre Waren feil, die Geschäfte öffnen um 12 Uhr. Der gesamte Rosengarten wird Teil des Bauernmarktes, die Durchfahrt deshalb am Sonntag ab 7 Uhr gesperrt.

Auf dem Markt wird Gemüse und Obst, Säfte, Liköre, Marmeladen, Käse, Fleisch und Wurst zum Angebot gehören, es gibt ein kleines Ziegengehege, Pflanzen, herbstliche Dekorationen für Garten und Wohnung, Töpferwaren, Puppenkleidung und vieles mehr. Daneben stehen Stände mit Crêpes, Grillwaren, Eintopf und Süßwaren. Zu den neuen Angeboten zählen Spinnrad-Vorführungen sowie ein Imker.

Am Rosengarten werden Obst & Gemüse, Marmeladen, Liköre sowie verschiedene Kunsthandwerker vertreten sein. Eine Ausstellung von alten Treckern, Treckerrundfahrt und ein Spielprogramm für Kinder runden den Herbstmarkt ab. Außerdem ist „Erlebnis Natur“ mit einer Apfelpresse vertreten.

Bei der Evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde steht das Michaelisfest unter dem Motto „Offene Türen“. Es beginnt Sonntag um 10.30 Uhr mit einem Familiengottesdienst, den Pastorin Maren Löffelmacher gestaltet.

Anschließend rücken Türen in den Mittelpunkt des Geschehens: Ein Foto-Quiz um Türen aus Eutin oder offene Türen zu Kanzel, Orgelempore und Sakristei sind damit verbunden. Rund um die Kirche gibt es Spiele für Groß und Klein sowie Grillwurst, Erbsensuppe, Waffeln und Kuchen. Kinderchöre und die Trommelgruppe
Fissau werden auftreten, der „Unsere-Welt-Laden“ hat geöffnet und zum ersten Mal präsentiert sich das „Café Global“ unter der Leitung der Diakonin Ulrike Haasler, die Mitstreiter sucht. Gegen 17 Uhr klingt das Fest mit einer Andacht aus. Der traditionelle Laternenumzug beginnt Sonnabend um 19 Uhr. Von der Michaeliskirche geht es durch die Stadt zum Markt, da die Stadtbucht zurzeit nicht begehbar ist.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen