zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

15. Dezember 2017 | 19:43 Uhr

„Festival der Führungen“ im Schloss

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Neue Programmidee soll vom 25. bis 28. September den Besuchern ungewöhnliche Einblicke und Begegnungen im Schloss bieten

von
erstellt am 12.Sep.2014 | 13:22 Uhr

Führungen gehören seit jeher zum Alltag des Eutiner Schlossmuseums. Ein Team von rund 20 freien Mitarbeitern steht bereit, Besuchern in verschiedenen Sprachen die wechselvolle Geschichte des Bauwerks, seiner Ausstattung und seiner Bewohner zu erläutern. Am letzten Wochenende im September wird es nun eine Premiere geben: Ein „Festival der Führungen“ soll vom 25. bis 28. September außergewöhnliche Einblicke ins Schlossleben ermöglichen und spannt dafür auch prominente Führer ein.

Bei der Vorstellung dieses Programmes war dem Schlossmanager Matthias Bönsel der Stolz auf seine Idee anzumerken: „Ein Festival der Führungen hat es zumindest in Deutschland noch nicht gegeben. Das soll jetzt in Eutin eine feste Einrichtung werden.“

Zum Start verspricht der Schlossmanager ein „einzigartiges Feuerwerk an unkonventionellen, innovativen Führungen rund um die Uhr“. Von Sonnenaufgang bis spätabends werde Besonderes „wie in einem Theater“ geboten, teilweise auch bisher Unzugängliches betreten. Bönsel: „ Das Schloss Eutin präsentiert sich an diesem Wochenende als vielseitiger Erlebnisort mit historischem Antlitz.“

Im Zentrum der viertägigen Veranstaltung steht ein reichhaltiges Angebot, das ein großes Spektrum unterschiedlichster Interessengebiete abdecken soll. Neben den klassischen Führungen durch Schloss und Schlossgarten wird auch der Vermittlung der Kunst, Literatur, Geschichte, Musik und Architektur des Schlosses viel Aufmerksamkeit gewidmet. Darüber hinaus bilden Workshops und Podiumsdiskussionen weitere Programmpunkte.

Das Museumsteam des Schlosses sowie prominente Persönlichkeiten Schleswig-Holsteins wie Architekten, Restauratoren oder Politiker werden ihr Wissen und ihre Erlebnisse im Schloss bei den Führungen zum Besten geben. Fest zugesagt haben dafür laut Bönsel bereits der ehemalige Ministerpräsident Björn Engholm, Landeskonservator Dr. Michael Paarmann, Landrat Reinhard Sager, Caroline Herzogin von Oldenburg, der Architekt Torsten Ewers und Restaurator Markus Freitag. Daneben werden die Stammkräfte Manuela Gola, Barbara Hinz, Barbara Barth, Karin Schiro, Petra Schmid-Buggert, Angelika Bethke, Ulrike Plötz, Aena Boje, Gerda Bartsch, Tolke Reimer und Uta Würfel zu verschiedensten Themen und Zeiten im Einsatz sein. Kulturministerin Anke Spoorendonk wird das Festival m Donnerstag, 25. September, um 19 Uhr eröffnen.

Das genaue Programm ist auf der Internetseite der Stiftung Schloß Eutin einsehbar. Anmeldungen für einzelne Termine sind ab sofort unter Tel. 04521/709570 möglich. Für jede Tour werden 15 Reservierungen angenommen, weitere 15 Plätze werden erst zur Veranstaltung vergeben. Erwachsene zahlen 8 Euro, Familen 15 Euro Eintritt,

.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen