zur Navigation springen

„Fest der Natur“ morgen auf dem Bungsberg

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der landesweite Aktionsmonat Naturerlebnis wird morgen auf dem Bungsberg mit dem „Fest der Natur“ eröffnet. Eingeladen sind Groß und Klein: Von 11 bis 16 Uhr wird ein lehrreiches und vergnügliches Programm mit Mitmach-Aktionen geboten.

Zum Beispiel können Ameisen gebastelt, Wölfe in einem Wettbewerb gemalt und Pflanztöpfchen mit Samen zum Mitnehmen gefaltet werden. Aus selbst gesammelten Kräutern wird unter fachkundiger Anleitung Kräuterquark und Kräutersalz hergestellt. Ein Naturquiz hält so manche Überraschung bereit.

Der „Aktionsmonat Naturerlebnis der heimischen Tier- und Pflanzenwelt“ wird unter der Federführung des Bildungszentrums für Natur, Umwelt und ländliche Räume des Landes Schleswig-Holstein (BNUR) in Zusammenarbeit mit den Landesverbänden der Volkshochschulen und Sparkassen sowie der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein ausgerichtet. Vom 3. bis zum 31. Mai finden insgesamt 600 Naturausflüge in ganz Schleswig-Holstein statt.

Gastgeber des Festes auf dem Bungsberg ist die Sparkasse Holstein. Für jeden soll bei dem Eröffnungsfest etwas dabei: Ein bunter Marktplatz mit Infoständen und Angeboten zum Mitmachen begrüßt die Besucher auf dem Gelände des Informationszentrums Erlebnis Bungsberg. Die Waldschänke sorgt für Speisen und Getränke. Um 11 Uhr starten parallel vier 45-minütige Themen-Führungen als „Kleeblattwanderungen“ rund um den Gipfel des Bungsbergs, um einen Einblick in die Vielfalt des Aktionsmonats zu geben:
• „Den Wald entdecken“ – Waldführung mit Förster Ulf Köhn
• „Essbares und Heilendes am Wegesrand“ – Kräuterwanderung mit Barbara Nehring vom Oldenburger Wallmuseum
• „Was krabbelt da?“ – Bodentiere-Führung mit Carola Sagawe-Becker, Schutzgemeinschaft Deutscher Wald
• „Der Mai ist gekommen…“ – Liederwanderung mit Ingrid Schulze von der Stiftung Naturschutz.

Eine Anmeldung für die Teilnahme an den Führungen ist möglich unter: www.aktion-naturerlebnis.de. Treffpunkt ist der Gläserland-Parkplatz bei Mönchnversdorf. Von dort wird ein Pendelbus die Besucher zum Bungsberg bringen.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Apr.2015 | 15:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen