Feier mit Gedenkstein

barwice wenskus sadura

shz.de von
25. Juni 2018, 13:07 Uhr

Eine Dauerausstellung „20 Jahre Partnerschaft Barwice und Malente“ ist in der Malenter Partnerstadt in Polen eröffnet worden, bevor dort eine fünftägige Freundschaftsradtour nach Malente begonnen hat. Teil dieser Ausstellung in einer ehemaligen Schule ist ein Gedenkstein an die Gefallenen des 1. Weltkrieges, den der stellvertretende Bürgermeister Piotr Sadura (Foto rechts, gemeinsam mit Futura-Baltica-Vorsitzendem Reinhold Wenskus) in einem Flussbett gefunden hat. Weiter ist eine Bilderausstellung zu sehen, in der sich Kinder und Jugendliche mit der Partnerschaft beschäftigt haben. Zur Ausstellungseröffnung würdigten Barwices Bürgermeister Zenon Maksalon, der Landrat des Kreises Neustettin, Krzysztof Lis, Malentes stellvertretender Bürgervorsteher Andreas Hillesheim, Reinhold Wenskus und Malentes Altbürgermeister Michael Koch die Partnerschaft als Beitrag zur Aussöhnung und Völkerverständigung, getragen von Menschen auf kommunale Ebene.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen