zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

23. Oktober 2017 | 23:38 Uhr

FC Scharbeutz gingen die Spieler aus

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Der FC Scharbeutz stand in der Kreisliga beim Sereetzer SV auf verlorenem Posten und unterlag deutlich mit 0:6(0:3) Toren. „Heute war alles gegen uns“, meinte Trainer Dennis Rosenlöcher.

Er musste bis zum Spielbeginn gleich 16 Absagen seiner Spieler hinnehmen. Zudem verletzte sich Stammtorwart Thorsten Klüver beim Warmmachen und musste durch den Feldspieler Pascal Biastock ersetzt werden. Trotz dieser Schwächungen hielten die Scharbeutzer im ersten Durchgang noch gut mit. Die Tore schossen allerdings die Gastgeber, denen es der FC mitunter zu leicht machte, durch Torben Blechenberg (2., 35.), und Philipp Jahrling (28.).

Im zweiten Durchgang dominierte der Sereetzer SV eindeutig die Partie und baute den Vorsprung durch erneut Jahrling (64.) sowie Ivan Derevjanko (86.) und Karwan Rashid in der Nachspielzeit aus.

„Das Ergebnis geht auch in der Höhe in Ordnung. Durch die Absagen und Verletzungen haben wir mit einer Mannschaft gespielt, die so wahrscheinlich nie wieder aufläuft“, meinte Rosenlöcher frustriert.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen