Favoriten in der Landesliga Süd kristallisieren sich heraus

Der SV Scharbeutz mit (von links) Dieter Pirsig, Yannik Voigts und Matthias Thrun bleibt Tabellendritter.
Der SV Scharbeutz mit (von links) Dieter Pirsig, Yannik Voigts und Matthias Thrun bleibt Tabellendritter.

shz.de von
17. Januar 2015, 12:58 Uhr

Nach dem fünften Durchgang in der Landesliga Süd der Luftpistolenschützen zeichnen sich die Anwärter auf Meisterschaft und Aufstieg in die Verbandsliga ab: zum einen die erste Mannschaft der Schützengilde Beckersberg, zum anderen die Ahrensburger Schützengilde. Die Beckersberger setzten sich klar klar mit 8:2 über den bisher führenden Scharbeutzer Schützenverein durch, die Ahrensburger triumphierten mit 10:0 über die Eutiner Sportschützen. Beide Mannschaften weisen jetzt 6:2 Team- und 30:10 Einzelpunkte auf und treffen am Schlusstag, am Sonntag, 8. Februar, in Malente aufeinander.

„Wir waren eigentlich nicht viel schwächer, mir fehlten beim 341:344 nur vier Ringe zum Sieg. Marc Gerrit Müller unterlag sogar nur 345:346“, erläuterte Dieter Pirsig vom Scharbeutzer Schützenverein. Größer waren die Abstände für die Scharbeutzer Matthias Thrun – er unterlag 334:345 – und Sven Samelin, der mit 347:355 verlor. Strahlend packte als einziger Teamgewinner Yannick Voigts nach 362:354 Zählern sein Schießsportgerät ein. „Gegen die zweite Mannschaft der Eutiner Sportschützen werden wir gewinnen, aber die Ahrensburger Schützengilde wird wohl eine Nummer zu groß sein“, meinte Voigts. Mit 5:3 Tabellenpunkten ist der Schützenverein Scharbeutz jedenfalls in dieser Klasse sicher. Die Lübecker Sportschützen gewannen 6:4 gegen die SG Beckersberg II. Sie können mit einem Schlusserfolg über die SSG BooKuRiTra noch den zweiten Tabellenrang erreichen.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen