zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

22. Oktober 2017 | 23:14 Uhr

Farbige Schlussminuten in Neustadt

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Spannend, umkämpft und vor allem in den Schlussminuten sehr hitzig war das Kreisligaduell zwischen dem TSV Neustadt und dem BC Germania Altenkrempe, das die Neustädter mit 1:2(0:2) Toren verloren.

Neustadt war in den Anfangsphase die bessere Mannschaft. Beim Führungstreffer des Aufsteigers aus Altenkrempe kochten die Emotionen das erste Mal hoch. Aus stark abseitsverdächtiger Position erzielte Marc Bjarne Schaum das 1:0 (15.). Aller Protest der Neustädter half nichts, Schiedsrichter Dirk Thomas erkannte den Treffer an. Altenkrempe setzte nach und erhöhte durch Henrik Schattka auf 2:0 (21.). Neustadt verlor den Faden, Altenkrempe hatte weitere Möglichkeiten. In der Schlussphase der ersten Halbzeit wurden die Gastgeber stärker. Marcel Maasch hatte mit einem Lattentreffer Pech (40.). Neustadt erhöhte nach der Pause den Druck. Nach einem gelungenen Spielzug über die rechte Seite erzielte Maasch das 1:2 (77.). Neustadt drängte auf den Ausgleich, hatte auch Möglichkeiten, scheiterte aber immer wieder an Gästetorhüter Jan-Niklas Bahr. In den Schlussminuten wurde es hektisch. Gleich zwei Altenkremper wurden vom Platz gestellt. Zunächst sah Morris Wieske nach wiederholtem Foulspiel die Gelb-Rote Karte (89.). Zwei Minuten später wurde David Ferreira nach Tätlichkeit vom Platz gestellt (90.+1). Neustadt warf noch einmal alles nach vorne, doch kurz nach den beiden Hinausstellungen war das Spiel beendet.

Trainer Thorsten Birkholz sagte: „Wir haben nach dem Rückstand Moral bewiesen, eine Derbyniederlage tut aber doppelt weh.“

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen