zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

24. Oktober 2017 | 11:51 Uhr

Fahrerin mit 2,5 Promille auf Abwegen

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

von
erstellt am 13.Mai.2014 | 14:41 Uhr

In einem Krankenhaus endete Montagnachmittag eine Autofahrt von zwei jungen Frauen in Timmendorfer Strand, die in der Bergstraße eine Schneise der Verwüstung hinterließ und offensichtlich in Verbindung mit zu viel Alkoholgenuss stand. Um 16.40 Uhr befuhr eine 29-jährige Frau mit polnischem Pass die Bahnhofsstraße, bevor sie ungebremst mit ihrem BMW die Bergstraße querte. Das Auto überfuhr den gegenüberliegenden Gehweg, schoss über eine massive, etwa 40 Zentimeter hohe Betonmauer mit Jägerzaun und kam etwa zehn Meter weiter auf einem Grundstück zum Stehen, wobei es noch ein hölzernes Gartenhaus rammte. Die Fahrerin und eine 21-jährige Beifahrerin wurden in die Lübecker Uni-Klinik gebracht und nach ambulanter Behandlung entlassen.

Bei der Fahrerin wurde eine Blutproben angeordnet. Ein freiwilliger Test hatte 2,5 Promille in der Atemluft ergeben. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit. Den gesamten Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 15 000 Euro. Nach Aussagen von Zeugen soll
die 29-Jährige deutlich zu schnell unterwegs gewesen sein. Nach dem Stand der polizeilichen Ermittlungen seien keine anderen Verkehrsteilnehmer direkt gefährdet worden.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen