Süsel : Fahrer übersteht Absturz leicht verletzt

Ziemlich lädiert war der Peugeot 207, den die Feuerwehr aus dem Knick zog.
Foto:
Ziemlich lädiert war der Peugeot 207, den die Feuerwehr aus dem Knick zog.

Am Süseler Baum kam Freitagabend ein 36-jähriger Neustädter mit seinem Pkw von der Straße ab. Der Mann erlitt leichte Verletzungen, das Auto ist Schrott.

von
30. August 2014, 11:21 Uhr

Viel Glück hatte Freitagabend kurz vor 21 Uhr ein 36-jähriger Neustädter bei einem spektakulären Unfall am Süseler Baum: Er wurde nur leicht verletzt. Sein Auto, ein schwarzer Peugeot 207, dürfte dagegen nur noch Schrottwert haben.

Der Mann war Richtung Pönitz unterwegs, als er aus ungeklärter Ursache mit dem Auto kurz vor Süseler Baum hinter einer leichten Linkskurve nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Pkw stürzte eine gut zwei Meter tiefe Böschung hinunter, rammte den Boden und stellte sich mit dem Heck nach oben und leicht seitlich in die Knickhölzer auf. Glück war dabei, dass der Pkw einen massiven Baum verpasste.

Dank moderner Sicherheitssysteme blieb die Fahrgastzelle unbeschadet. Der Fahrer kletterte mit Hilfe eines Eutiner Feuerwehrmannes, der den Unfall gesehen und erste Hilfe leisten wollte, aus dem demolierten Auto. Feuerwehrleute – alarmiert worden waren Süsel und Sierksdorf – zogen den Pkw aus dem Knick und säuberten die Straße. Die L 309 war bis zum Ende der Aufräumarbeiten fast eine Stunde lang voll gesperrt.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen