Fahrer ohne Fahrerlaubnis

von
11. Mai 2015, 15:57 Uhr

Erheblich alkoholisiert war der Autofahrer, der sich am Sonntagmorgen um 9 Uhr auf der L  176 auf dem Weg von Hutzfeld Richtung Eutin fahrend mit einem VW-Bus überschlug. Bei einem Atemalkoholtest brachte es der 26-Jährige auf 1,61 Promille. Im Besitz eines Führerscheins war der Mann nicht mehr, da ihm dieser bereits wegen einer Alkoholfahrt abgenommen worden war. Der Fahrer und seine 20-jährige Beifahrerin hatten sich bei dem Unfall, wie berichtet, leicht verletzt, der Schaden wird auf 4000 Euro geschätzt.

30  000 Euro Schaden



Auf 30  000 Euro schätzt die Polizei den Sachschaden, den ein 19-Jähriger am Freitagabend bei einem Unfall in der Elisabethstraße verursacht hat. Der junge Mann hatte, wie berichtet, die Kontrolle über seinen Audi-A6-Kombi verloren und war gegen 21.45 Uhr mit dem Fiat Punto einer 38-Jährigen zusammengeprallt. Anschließend rutschte der Audi in ein Brückengeländer. Beide Unfallbeteiligte kamen schwer verletzt ins Krankenhaus.

zur Startseite

Kommentare

Leserkommentare anzeigen