Olympia 2012 : Fahnenträgerin mit Eutiner Wurzeln

23-47250567.jpg

Früherer Bürgermeister Steenbock hat sportliche Nachkommen / Mariel Zagunis war gestern Abend Fahnenträgerin des US-Teams

Avatar_shz von
28. Juli 2012, 08:31 Uhr

Eutin/London | Bei der Eröffnungsfeier der Olympischen Sommerspiele in London wehte gestern Abend auch ein Hauch Eutiner Geschichte durchs Stadion. Mit der Nationalflagge Stars and Stripes führte Mariel Zagunis (27) das Team der USA an.

Sie ist Ururenkelin des ehemaligen Eutiner Bürgermeisters Hinrich Steenbock.

Zagunis hat bereits zwei Goldmedaillen für die USA bei den Olympischen Fechtwettbewerben in Peking und Athen gewonnen. Die Doppelolympiasiegerin setzte sich bei der Auswahl fürs Flaggentragen beim Einmarsch der Mannschaften gegen den eigentlich favorisierten Schwimmer Michael Phelps und die Tennis-

spielerin Serena Williams durch.

Ihr Ururgroßvater Hinrich Steenbock war von 1946 bis 1950 der erste Eutiner Bürgermeister nach dem Zweiten Weltkrieg. Seine Aufgabe war allerdings mehr der Vorsitz der Stadtvertretung. Erst 1950 wurde in Schleswig-Holstein eine Gemeindeordnung eingeführt, die den Bürgermeister zum leitenden Verwaltungsbeamten machte, wie er es bis heute ist.

Der amerikanische Zweig der Familie Steenbock wurde von einem Sohn Hinrich Steenbocks gegründet: Robert Steenbock wanderte kurz nach dem Krieg in die Vereinigten Staaten aus, zog später nach Mexiko, wo er ein erfolgreicher Unternehmer in Sachen Eisenwaren wurde und eine aus Hamburg stammende Frau heiratete. Das Paar hatte zwei Kinder, darunter Tochter Traute, die in die USA zog und den Amerikaner Leo Zagunis heiratete. Unter den fünf Kindern der Zagunis ist Robert, dessen Tochter Mariel die erfolgreiche Sportlerin ist.

Den Kontakt

in die deutsche Heimat hat der amerikanische Familienzweig über alle Generationen zu Christel Fischer gehalten, die heute

in Malente lebt. Ihre Mutter arbeitete im Büro der

Firma Steenbock, und als Kind lernte sie Robert Steenbock sowie alle dessen Nachkommen kennen - sowohl bei Be-suchen der Amerikaner in Deutschland als auch bei eigenen Reisen über den Atlantik. Mariels Familie lebt im Staat Oregon.

Wegen der Olympia-Teilnahme von Mariel sind ihre Oma Traute, ihr Vater Robert, eine Tante sowie ein 24-jähriger Bruder nach Europa gereist. Am Donnerstag waren sie gemeinsam mit Christel Fischer auf einer Tour durch Lübeck, als Robert Zagunis von seiner Tochter die Nachricht erhielt, dass sie die Flagge tragen wird. Gestern waren die Angehörigen noch in Hartenholm bei einer Verwandten, morgen fliegen sie nach London, wo sie live die Wettkämpfe von Mariel verfolgen wollen. Ihren ersten Wettkampf in London hat Mariel Zagunis am 1. August um 13.10 Uhr. An dem Tag berichtet das ZDF.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen