Eutin : Eutins Treppe wird zur Nische

Avatar_shz von 21. Juni 2019, 11:34 Uhr

shz+ Logo
Eine kleine grüne Nische, in der Menschen auch gern einmal verschnaufen oder verweilen, soll zwischen dem Telekom-Gebäude (grau rechts im Bild) und Protalis (linkes Gebäude grau eingefasst) entstehen. Der Hang wird um den Telekomschacht mit Betonpfeilern abgestützt. Die Rasenfläche mit Baum soll nach vorn zur Peterstraße (unten im Bild) gerade auslaufen.
1 von 2
Eine kleine grüne Nische, in der Menschen auch gern einmal verschnaufen oder verweilen, soll zwischen dem Telekom-Gebäude (grau rechts im Bild) und Protalis (linkes Gebäude grau eingefasst) entstehen. Der Hang wird um den Telekomschacht mit Betonpfeilern abgestützt. Die Rasenfläche mit Baum soll nach vorn zur Peterstraße (unten im Bild) gerade auslaufen.

Das Ende einer langen Treppendiskussion: Der Bauausschuss beschließt einen begrünten Hang mit Baum und Bänken.

Eutin | Die schier unendlich lange Diskussion über Eutins bekannteste Treppe, die nicht gebaut wird, fand im jüngsten Bauausschuss am Mittwochabend ein Ende. Für rund 100.000 Euro soll eine Nische zwischen Telekomgebäude und Protalis entstehen – mit Bänken, grünen Kletterpflanzen an den Betonstützen, die den Hang abfangen sowie einem Baum. Dafür stimmten nach ...

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab (anschließend 8,90 €/Monat), um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in unserer App stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.

Monatlich kündbar

Sie sind bereits Digitalabonnent?

Hier anmelden »

Oder kostenlos bis zu drei Artikel in 30 Tagen lesen

Registrieren »

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen