zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. August 2017 | 12:28 Uhr

Eutinerinnen nach Auszeit auf Siegeskurs

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Mit einem 19:17 (7:9)-Erfolg kehrten die Handballerinnen der HSG Eutin in der Kreisoberliga Ostsee aus Ratekau zurück. Die Eutinerinnen taten sich beim Landesligaabsteiger in den ersten 30 Minuten sehr schwer.

So bestimmten die Gastgeberinnen mit ihren beiden wurfstarken Rückraumspielerinnen in der ersten Halbzeit das Geschehen. Erst nach einem Team-Time-Out gelang den Eutinerinnen der Anschluss zum 6:8. Beim 15:11 schien eine Vorentscheidung für die Ratekauerinnen gefallen zu sein. Erneut brachte eine Auszeit die Wende, die Trainer Holger Edler nahm. Vor den jetzt glänzend aufgelegten Torhüterinnen Janna Edler und Svenja Lucas eroberte die Abwehr mehrere Bälle und leitete Tempogegenstöße ein, die neun Minuten vor dem Abpfiff den 15:15-Ausgleich brachten. Als Svenja Peters gefoult wurde und Alina Werner vom Siebenmeterpunkt der Treffer zum 16:15 gelang, war die HSG nicht mehr zu halten. Die Eutinerinnen bauten den Vorsprung aus und
sicherten sich zwei schon
verloren geglaubte Punkte.

Die HSG Eutin spielte in Ratekau mit Svenja Lucas und Janna Edler im Tor sowie Sabrina Wagner, Jelena Nowak, Saskia Wendt (je 3), Alina Werner (3/1), Ellen Franke (2/1), Sandra Ude (2), Saskia Zirkel, Giulia Thomsen, Anna-Lena Pfaffinger (je 1) und Svenja Peters.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen