Eutiner Volleyballerinnen feiern ersten Saisonsieg

Avatar_shz von
02. November 2013, 00:32 Uhr

Die Volleyballerinnen des PSV Eutin sind in der Verbandsliga auf den siebten Platz geklettert. Das Team von Trainerin Juliane Sevecke feierte mit dem 3:2 (18:25, 25:21, 25:22, 23:25, 15:12) beim Eckernförder MTV den ersten Saisonsieg. Damit weisen die Eutinerinnen in der Tabelle jetzt drei Punkte auf.

Im ersten Satz setzten Coach Erik Wagner und Trainerin Sevecke auf die eine Formation, in der Aleks Slominski das erste Mal in der Startaufstellung stand. Ungewohnt kurze Eckernförder Aufschläge brachten den PSV allerdings immer wieder in Schwierigkeiten, der den Satz 18:25 verlor.

Im zweiten Durchgang setzte sich der PSV mit Aufschlägen von Wiebke Büchner bis auf 17:12 ab, die Eutinerinnen glichen mit 25:21 nach Sätzen aus. Der dritte Abschnitt ging nach 17:10-Führung mit 25:22 an die Gäste. Der Eckernförder MTV zog mit einem hart umkämpften 25:23 im vierten Satz zum zwischenzeitlichen 2:2 gleich.

Im Tiebreak bekamen zahlreiche Eckernförder Zuschauer einen echten Krimi zu sehen: Anfangs blieb das Spiel trotz sehenswerter Block- und Abwehraktionen auf Eutiner Seite ausgeglichen. Nach dem Seitenwechsel zog Eckernförde auf 10:4 davon. Aufschläge von Juliane Sevecke verkürzten auf 7:10, Wiebke Büchner setzte die Serie fort und brachte den PSV Eutin erstmals mit 12:11 in Führung. Mit großem Kampfgeist erarbeiteten sich die PSV-Volleyballerinnen weiter Punkt für Punkt und hatten beim Stand von 14:12 den ersten Matchball, den Petra Zimmermann mit einem Aufschlag, den die Eckernförder Annahme nur touchierte, gleich zum 15:12 Satz- und damit zum 3:2-Spielgewinn verwandelte.

Der PSV Eutin spielte in Eckernförde mit Meike Wohlfahrt (Zuspiel), Juliane (Zuspiel/Diagonal), Yvonne Staack (Diagonal), Petra Zimmermann, Aleksandra Slominski, Sonja Grünwald (alle Außen), Wiebke Büchner, Annette Lamp, Christina Grünwald (alle Mitte) und Karen Bergmann (Libero).

Am heutigen Sonnabend, dem 2. November, empfängt der PSV Eutin in der Sieverthalle den Tabellenführer
TSB Flensburg und trifft im zweiten Spiel auf den Wiker SV III.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen