zur Navigation springen

Eutiner U18-Volleyballer scheiden gegen Flensburg aus

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Schon die Auslosung für die Endrunde der U18-Landesmeisterschaften im Volleyball verhieß für den Nachwuchs des PSV Eutin wenig Gutes. Die Eutiner landeten beim Turnier der sechs besten Mannschaften des Landes mit den beiden Mannschaften des SV Adelby-Flensburg in einer Vorrundengruppe – und schieden dort als Gruppendritte aus.

Gut gelaunt starteten die Eutiner in den Tag, der doch fast ein Heimspiel war und somit auch viele Familienangehörige und Freunde zum Anfeuern nach Pönitz lockte. Vor Ort machte sich allerdings Ernüchterung breit, denn die Eutiner spielten mit den hoch favorisierten Teams aus Flensburg in einer Vorrundengruppe. Im Auftaktspiel gegen die zweite Mannschaft fanden dei Eutiner nicht ins Spiel. Trainerin Kathrin Knorn schob die Niederlage zum Teil auf die frühe Zeit.

Im zweiten Gruppenspiel kam der PSV besser zum Zuge, sah sich aber mit der ersten Mannschaft aus Flensburg einem übermächtigen Gegner gegenüber. Dieses Spiel endete ebenfalls mit einer 0:2-Niederlage. In der Zwischenzeit gewannen beide Flensburger Mannschaften ihre jeweiligen Halbfinalspiele und zogen ins Finale ein, das die erste Mannschaft souverän gewann und damit auch zu den Norddeutschen Meisterschaften fahren wird.

Im Spiel um Platz fünf lief der PSV gegen die Lübecker Turnerschaft einem frühen Rückstand hinterher. Doch dann steigerte sich das Team, wehrte drei Satzbälle ab und gewann den Satz noch 26:24. Im zweiten Durchgang zwangen die Eutiner den Lübeckern ihr Spiel auf und gewannen mit 25:20. Die Eutiner stellten zudem mit dem erst elfjährigen Titus Richter den jüngsten Spieler des Turniers, der bei der abschließenden Siegerehrung gewürdigt wurde.

Der PSV spielte mit Arthur Ballach, Joscha Bartels, Lars Benthien, Lennart Benthien, Hagen Burow, Bennet Geberbauer, Jakob Kubitza, Daniel Menke, Marcel Portier, Titus Richter, Moritz Stöckel und Lasse Zimmermann.

zur Startseite

von
erstellt am 18.Feb.2016 | 11:45 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert