zur Navigation springen
Ostholsteiner Anzeiger

20. August 2017 | 08:14 Uhr

Eutiner Tennisclub zertifiziert

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

Sportvereine, die sich für Umweltschutz engagieren, tun nicht nur etwas Gutes für das Klima, sondern sparen auch bares Geld – Geld, das sie in anderen Bereichen sinnvoll einsetzen können. Das weiß auch der Eutiner Tennis Club Grün-Weiß, der bereits zum zweiten Mal ein Zertifikat für die Teilnahme am „Sport-Audit“ Schleswig-Holstein entgegennahm.

Dr. Thomas Liebsch-Dörschner, Vorstandsmitglied des LSV und Jörg Rudat, Innovationsmanagement bei der Schleswig-Holstein Netz AG, gaben den Vereinen Hinweise auf die Beratungsangebote zu Möglichkeiten der Energie- und Kosteneinsparung. Sportvereine, die bestimmte Anforderungen im Bereich Umweltmanagement, Arbeits- und Gesundheitsschutz erfüllen und dies überprüfen ließen, erhielten ihr Zertifikat. Die Kosten für die Prüfung hat SH-Netz für diese Vereine übernommen. Erstmalig wurden der Sportverein Henstedt-Ulzburg, Lübecker Ruder-Klub, die Seglervereinigung Brunsbüttel, der Schießsportverein Groß Kummerfeld, Gettorfer Turnverein von 1889, Turn- und Sportverein Hasloh von 1928, der Golf-Club Kitzeberg und die Freie Turnerschaft Preetz ausgezeichnet. Zum zweiten Mal nach 2012 wurden die Segler-Vereinigung Heiligenhafen mit Schüler-Segel-Club Heiligenhafen, die Sportschützen Güby-Borgwedel, der Eutiner Tennisclub „Grün-Weiß“ und der Automobilclub von Kiel zertifiziert.

„Wenn man mit dem gezielten Einsatz von Mitteln nachhaltige Wirkung erzielen möchte, bieten besonders das Umwelt- und Sicherheits-Management im Verein stets lohnende und effektive Ansatzpunkte“, sagte Dr. Thomas Liebsch-Dörschner.

zur Startseite

von
erstellt am 08.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen