zur Navigation springen

Eutiner Tennis-Herren 40 verlieren gegen Spitzenreiter

vom
Aus der Redaktion des Ostholsteiner Anzeigers

shz.de von
erstellt am 11.Dez.2015 | 00:32 Uhr

Gegen Spitzenreiter der Landesliga THC Neumünster verpassten die Eutiner Tennisherren 40 ein mögliches Unentschieden. Dabei entwickelte sich im Match des Tages zwischen dem Eutiner Björn Bockelmann und dem Neumünsteraner Stefan Meiners zu einem Schlüsselspiel.

Björn Bockelmann war als Favorit ins Spiel gegangen. Er verlor nach einem sehr ausgeglichenen Match, das bis zum Schluss spannend blieb, 6:4, 4:6, 8:10. Trotz guter Leistung unterlag Peter Kowallik gegen den früheren Bundesligaspieler Tim Krysing 3:6, 3:6. Christian Roth konnte in seinem Einzel nur den ersten Satz offen gestalten, musste sich dann dem zunehmend druckvollen Spiel seines Gegenübers beugen und verlor 6:7, 0:6. Jens Rönpage hielt mit seiner guten Leistung die Hoffnungen der Eutiner am Leben. Nach großem Kampf setzte er sich gegen Layos Homolya mit 6:4, 6:4 durch.

Die Eutiner setzten nun durch das Auseinanderreißen Ihrer eingespielten Stammdoppel alles auf eine Karte. Alexander Scholz, der extra für das Doppel geschont worden war, zeigte sich an der Seite von Christian Roth stark verbessert. Beide holten mit einer konzentrierten Leistung schnell 6:1, 6:1 den Anschlusspunkt
zum 2:3. In einem hochklassigen abschließenden Doppel hielten Bockelmann/Rönpage die Partie lange Zeit offen, mussten sich am Ende jedoch gegen das Neumünsteraner Spitzendoppel 5:7, 4:6 geschlagen geben.

Die Ausgangslage für die letzte Partie am 16. Januar in Lensahn ist für die Eutiner klar. Sie müssen in einer Art „Abstiegsendspiel“ mindestens ein Unentschieden erreichen.

zur Startseite

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen