Eutiner Leichtathleten auf Erfolgskurs

Sportliche Erfolge feierten Daniel Garschke (li.) und Mika Jokschat bei den Norddeutschen Meisterschaften.
Sportliche Erfolge feierten Daniel Garschke (li.) und Mika Jokschat bei den Norddeutschen Meisterschaften.

Bei den Norddeutschen Meisterschaften sicherten sich Sportler des Polizei-Sportvereins mehrere Titel

shz.de von
11. Juli 2018, 15:07 Uhr

Für Wurftalent Mika Jokschat vom Polizei-Sportverein Eutin sind Meisterschaftssiege langsam zum Alltagsgeschäft geworden. Bei den norddeutschen Meisterschaften der Männer, Frauen und U18-Jugendlichen in Hamburg räumte der Sechzehnjährige erneut zwei Titel ab.

Klubkamerad und 1500- Meter-Läufer Daniel Garschke und Hammerwerfer Thilo Baasch rundeten mit zwei Mal Silber und Bronze durch David Kojellis, beide vom TSV Grömitz, ebenfalls im Hammerwerfen die Erfolgsbilanz der ostholsteinischen Jugendlichen in der Jahnkampfbahn ab.

Dabei fing der sportliche Wettbewerb für Mika Jokschat mit einem Negativerlebnis an, denn als klarer Favorit gelang ihm im Vorkampf des Diskuswerfens kein gültiger Versuch und er schied aus. „Es ging irgendwie nicht“, hatte er keine Erklärung für das Scheitern, um dann aber mit der Kugel alles wieder gut machen zu wollen.

Fünf 16-Meter-Stöße gelangen dem Eutiner, der im fünften Durchgang mit neuer persönlicher Bestleistung von 16,90 Meter Titel Nummer Eins einfuhr. Am zweiten Tag setzt er im Speerwerfen noch einen drauf: Im dritten Versuch steigerte er nicht nur seine Bestweite auf starke 59,60 Meter, sondern übertraf die Norm für die deutschen U18-Meisterschaften, die bei 58 Metern liegt. Nach Kugelstoßen und Diskuswerfen, die er bereits bei vergangenen Wettkämpfen erfüllte, sicherte er sich mit dem Speer seine dritte DM-Qualifikation.

Stark war auch der Auftritt von Daniel Garschke, der sich diesmal an seinen Plan halten konnte, seine Bestzeit steigerte und mit 4:10,09 Minuten die erforderliche DM-Norm (4:13,20) über 1500 Meter unterbot und zudem mit Silber belohnt wurde. Die beiden Grömitzer Hammerwerfer kamen durch Thilo Baasch mit 36,49 Meter und David Kojellis mit 35,09 Meter in die Medaillenränge.

In den Erwachsenenklassen ging mit Sprinter Christian Anderson vom PSV nur ein Teilnehmer an den Start, der altersgemäß in diese Klasse gehört. Nach 11,29 Sekunden im 100-Meter-Vorlauf verzichtete er auf den Zwischenlauf, weil er muskuläre Probleme hatte. Zwei U20-Jugendliche, die startberechtigt sind, holten durch Hochspringer Lasse Stender mit dem fünften Rang das beste Ergebnis. Nach 1,96 Meter fehlten dem Kleinmeinsdorfer nur drei Zentimeter zur DM-Qualifikation. 800-Meter-Läuferin Wiebke Frank (TSV Heiligenhafen) kam nicht an ihre Bestzeit heran und landete mit 2:22,35 Minuten im Mittelfeld.

zur Startseite

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen